Vorheriges Kapitel Beenden und weiter  

  WER STECKT HINTER DIESEM KURS?

Wie sehe ich mich selbst?

Ich sehe mich selbst als moderne Übersetzerin und Dolmetscherin, die als digitale Nomadin auf Reisen lebt und arbeitet. Es gibt so vieles, das ich gerne tue und was ich nicht aufgeben möchte. Ich liebe es, mich verschiedenen Aufgaben zu widmen, neue Sprachen und Kulturen kennenzulernen. Ich schreibe gerne und bin trotzdem aus vollem Herzen Übersetzerin. Meiner Meinung kann ich all das auf Reisen besser vereinen und ausleben. Deswegen habe ich mich für dieses Leben entschieden und bin damit so glücklich wie nie zuvor.

Die Dolmetscherin und Übersetzerin

Ich habe im Jahr 2011 einen Magister in Romanistik (Italianistik, Hispanistik & Lateinamerikanistik) und 2014 einen Master in Translation (Schwerpunkte Konferenzdolmetschen, Fachdolmetschen und Fachübersetzen für die Sprachen Italienisch und Spanisch) abgeschlossen. Seit 2008 bin ich selbstständige Übersetzerin und Dolmetscherin. Denn schon in meinem zweiten Semester habe ich beschlossen, dass ich den Weg in die Selbstständigkeit wagen möchte. Da meine Eltern beide selbstständig waren bzw. sind, kam es mir nie wirklich in den Sinn, dass ich jemals ein Angestelltenleben führen würde. Als ich dann beim Jobben auf einer Messe feststellte, dass ich mehr Kontrolle über meine Jobs gewinnen würde und höhere Preise verlangen kann, wenn ich ein Gewerbe anmelde, bin ich direkt zum Gewerbeamt gegangen.

Die Bloggerin

Seit Dezember 2013 schreibe ich auf meinem Blog Barbaralicious über meine Reisen und meine Erfahrungen als digitale Nomadin. Seit Oktober 2014 verdiene ich mit meinem Blog Geld und generiere darüber ein kleines, aber feines passives Einkommen und schreibe für Brands aus der Reiseindustrie und Tourism Boards aus der ganzen Welt.

Die Autorin

Im September 2015 habe ich mein erstes Buch "Meine Weltreise – Ein Traum wird wahr" veröffentlicht – zunächst als E-Book, dann auch in der Printversion. Nur zwei Monate später folgte das zweite: "Reisen fürs schmale Portemonnaie", ein Ratgeber zum Thema Low Budget Traveling. Im September 2016 folgte der "Palermo Guide for Digital Nomads" und im Dezember der "Tarifa Guide for Digital Nomads". Weitere Bücher sollen folgen.

Die Reisende

Schon Anfang 20 kam mir die fixe Idee in den Kopf, nach meinem Studium eine Weltreise zu machen. Diese Vorstellung hätte ich möglicherweise nie umgesetzt, wenn ich nicht auf das digitale Nomadentum gestoßen wäre – eine Bewegung des ortsunabhängigen Arbeitens. Im November 2014 habe ich meine Weltreise als Textphase angetreten und lebe und arbeite seitdem auf Reisen. Mittlerweile habe ich über 30 Länder besucht, in denen ich von meinem Computer aus gearbeitet habe.