Vorheriges Kapitel Beenden und weiter  

  WAS IST EIN PROFESSIONELLER ÜBERSETZER?

Um ein professioneller Übersetzer zu sein, reicht es nicht, zwei Sprachen zu beherrschen oder einen Master absolviert zu haben!

Entscheidend sind hier die sogenannten Soft Skills, also jene Fähigkeiten, die mit unserem Auftreten und unserer Kommunikation zu tun haben. Dies hat vor allem Bedeutung, weil wir nicht vergessen dürfen, dass unser Verhalten gegenüber dem Kunden unter Umständen Einfluss auf das Bild unserer gesamten Berufsgruppe hat.

1. Selbsteinschätzung

Ein professioneller Übersetzer kennt sein Fachgebiet und seine Arbeitssprachen, weiß, welche Aufträge er professionell abwickeln kann und wann er selbst "nein" sagt und stattdessen vertrauensvoll einen geeigneten Kollegen empfiehlt.

2. Selbstvermarktung

Zur Selbstvermarktung gehören verschiedene Unterpunkte, wie ein gewisser Unternehmergeist, Preiskalkulation und das Bewusstsein, dass man immer wieder Aufklärungsarbeit über unser Berufsbild leisten muss. Der Kunde soll also angemessen betreut und bei Problemen an die Hand genommen werden.

3. Kommunikation

Du solltest für deine Kunden zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar sein. Es versteht sich von selbst, dass ein professioneller Übersetzer eine entsprechende E-Mail-Adresse verwendet (kein @gmx.de und Co.), eine Signatur mit Kontaktdaten und eventuellen Profilen bei Berufsverbänden oder in den sozialen Medien verwendet und jegliche Kommunikation auf Business-Ebene den normalen Anstandsregeln entspricht.

4. Corporate Design

Zu einem professionellen Auftreten gehört auch dazu, dass du ein einheitliches Layout mit Wiedererkennungswert verwendest und Visitenkarten drucken lässt sowie online über deine Website und die sozialen Medien präsent bist. In diesem Kurs zeige ich dir, wie du dein Corporate Design für den kostengünstigen und schnellen Start selbst erstellen kannst.

5. Äußere Erscheinung

Auch die äußere Erscheinung spielt eine Rolle. Sei es auf deinen Fotos für die Website und die sozialen Medien, wenn du dem Kunden seine Übersetzung persönlich übergibst, wenn du zur Akquise auf einer Messe bist oder wenn du dolmetscht: Denke daran, dass du in einem Business-Outfit erscheinen solltest. Denn der erste Eindruck zählt! Professionelle Kollegen raten übrigens dazu, sich auch im Home Office entsprechend anzuziehen und sich für ein Telefonat so vorzubereiten, als säße dir dein Gesprächspartner gegenüber!